Datenschutzerklärung

Als Betreiber der Internetpräsenz unter „www.batterieregister.de" legen wir großen Wert darauf, Ihre Privat- und Persönlichkeitssphäre zu schützen.
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten der Besucher unserer Internetseite nur, soweit dies erforderlich ist, um die Internetseite sowie unsere Inhalte und Leistungen funktionsfähig bereitzustellen und für die Besucher komfortabel nutzbar zu machen.
Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Besuchers. Darüber hinaus kann eine Verarbeitung erfolgen, wenn eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Datenverarbeitung durch gesetzliche Vorschriften erlaubt ist – insbesondere durch die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG 2018).
„Personenbezogene Daten“ sind gemäß Art. 4 Nr. 1 DS-GVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person”) beziehen. Dazu zählen z.B. der Name, die Anschrift, das Geburtsdatum, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer.
„Verarbeitung” meint gemäß Art. 4 Nr. 2 DS-GVO jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten (z.B. die Erhebung, Speicherung, Verwendung oder Offenlegung).
„Verantwortlicher” ist nach Art. 4 Nr. 7 DS-GVO die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie zunächst darüber, wie Sie zu uns als Verantwortlichen bzw. zu unserem Datenschutzbeauftragten Kontakt aufnehmen können (Ziffer 1.).
Weiterhin legen wir dar, welche Daten beim Besuch bzw. der Nutzung unserer Internetseite verarbeitet werden, zu welchen Zwecken und auf welchen Rechtsgrundlagen dies erfolgt, ob eine Pflicht zur Bereitstellung besteht und wie lange die Daten gespeichert werden (Ziffern 2. bis 4.).
Zudem erläutern wir, inwieweit Datenübermittlungen erfolgen, welche Sicherheitsmaßnahmen unterhalten werden und ob eine automatisierte Entscheidungsfindung erfolgt (Ziffern 5. bis 8.).
Schließlich informieren wir Sie darüber, welche Rechte Ihnen bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustehen (Ziffer 9.).

1. Namen und Kontaktdaten der Verantwortlichen, Information zu gemeinsam Verantwortlichen

1.1 Verantwortliche für die Datenverarbeitung beim Besuch und der Nutzung dieser Internetseite sind:

Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien

und

Gemeinsames Rücknahmesystem Servicegesellschaft mbH

Die Kontaktdaten lauten jeweils:
Heidenkampsweg 44
20097 Hamburg
Telefon: 040 / 23 77 88
Telefax: 040 / 23 77 87
E-Mail: info@grs-batterien.de


1.2 Vereinbarung zwischen gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortlichen:

Diese Internetseite wird von den vorgenannten Stellen gemeinsam bereitgestellt, die hierfür gemeinsame Server und IT-Leistungen nutzen und die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Mittel hierzu gemeinsam festgelegen. Die Stiftung GRS Batterien und die GRS Servicegesellschaft mbH gelten daher als „Gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche“ i.S.v. Art. 4 Nr. 7 i.V.m. Art. 26 Abs. 1 S. 1 DS-GVO.
Wir haben in einer Vereinbarung festgelegt, dass generell die „Gemeinsames Rücknahmesystem Servicegesellschaft mbH“ dafür zuständig ist, unsere Pflichten gemäß der DS-GVO zu erfüllen, insbesondere hinsichtlich der Rechte der betroffenen Personen und Informationspflichten.
Jegliche Anliegen im Zusammenhang mit dem Datenschutz und Ihren Rechten als betroffene Person können Sie selbstverständlich an jede der beiden Stellen bzw. Ihre jeweiligen Ansprechpartner richten.


2. Datenverarbeitungen beim Besuch und der Nutzung unserer Internetseite

2.1 Speicherung von Zugriffsdaten in Protokolldateien („log files")
Sie können unsere Internetseite grundsätzlich besuchen und nutzen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Beim Besuch unserer Internetseite übermittelt der von Ihnen genutzte Internet-Browser automatisch bestimmte Zugriffsdaten an unseren Server. Dabei handelt es sich um folgende Daten:
• IP-Adresse des anfragenden Rechners (erste 8 Stellen)
• verwendete Browsersoftware sowie deren Version und Sprache
• Session-ID
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Name und URL der abgerufenen Seite bzw. Datei
• Internetseite, von der aus der Zugriff erfolgt
• Login-Name / E-Mail-Adresse (bei angemeldeten Nutzern, vgl. dazu Ziffern 3. und 4.)
• Angemeldete Firma (bei angemeldeten Nutzern, vgl. dazu Ziffern 3. und 4.)

Art und Zwecke der Datenverarbeitung:
Diese Daten werden verschlüsselt und temporär in einer eigenen Protokolldatei (sog. „log file") gespeichert. Dies dient zunächst dem Zweck, die Systemsicherheit und -stabilität dauerhaft zu gewährleisten und die technische Administration zu ermöglichen, um somit einen störungsfreien Verbindungsaufbau und Betrieb unserer Internetseite sowie deren komfortable Nutzung sicherzustellen. Zudem werden diese Daten zu internen administrativen und statistischen Zwecken ausgewertet, um unser Online-Angebot zu verbessern. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Daten bzw. Datenquellen, die Rückschlüsse auf Ihre Person ermöglichen würde, wird nicht vorgenommen.

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO. Wir verfolgen mit dieser Datenverarbeitung das berechtigte Interesse, die Betriebssicherheit unserer Internetseiten aufrechtzuerhalten, um diese Internetseiten sowie die dort enthaltenen Informationen störungsfrei und komfortabel bereitstellen zu können.

Speicherdauer:
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der vorgenannten Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung unserer Internetseite werden die Daten daher gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Übrigen werden die Daten nach Erreichen einer bestimmten Protokollgröße automatisch überschrieben und damit gelöscht; dies erfolgt regelmäßig nach ca. sechs Wochen.

2.2 Einsatz von Cookies
Art und Zwecke der Datenverarbeitung sowie Speicherdauer:
Beim Besuch unserer Internetseite werden außerdem sogenannte „Cookies" auf Ihrem Endgerät bzw. Datenträger gespeichert. Cookies sind Text- bzw. Informationsdateien, die Ihr Internet-Browser beim Aufruf unserer Internetseite automatisch auf Ihrem Endgerät speichert. Sie enthalten bestimmte Daten oder Einstellungen, die zwischen Ihrem Internet-Browser und unserem System ausgetauscht werden. Dabei handelt es sich vor allem um Informationen darüber, welche Unterseiten unseres Internetangebotes wie häufig aufgerufen werden.
Bei den mittels Cookies generierten oder weitergegebenen Informationen handelt es sich nicht um personenbezogene Daten. Sie können also anhand dieser Informationen nicht persönlich identifiziert werden. Cookies können auch keine Programme ausführen oder Ihr Endgerät beschädigen. Cookies dienen vielmehr dazu, Statistiken über die Nutzung unserer Internetseite zu erstellen und diese somit zu optimieren.
Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer bzw. einfacher zu gestalten. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden; für diese ist es erforderlich, dass der Browser nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. So setzen wir sog. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Internetpräsenz bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Internetpräsenz automatisch gelöscht.
Darüber hinaus setzen wir zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Insbesondere setzen wir ein Cookie zur Identifizierung noch nicht angemeldeter Entitäten ein, welches nach ca. 70 Tagen automatisch gelöscht wird.
Die auf diese Weise erhobenen Daten der Besucher werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Besucher gespeichert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Besucher nicht mehr möglich.

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO. Wir verfolgen mit dieser Datenverarbeitung das berechtigte Interesse, die Benutzerfreundlichkeit unserer Internetseiten zu optimieren.

Widerspruchsmöglichkeit bzgl. der Speicherung von Cookies:
Die meisten Internetbrowser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können unsere Internetseite auch ohne Cookies nutzen; wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie sodann eventuell nicht mehr alle Dienste bzw. Funktionalitäten unseres Internetangebotes vollständig nutzen können.
Sie können den Einsatz von Cookies unterbinden und somit deren künftiger Verwendung widersprechen, indem Sie Ihre Browser-Einstellungen so konfigurieren, dass die Speicherung bestimmter oder aller Cookies blockiert wird oder nur nach ausdrücklicher Zustimmung durch Sie erfolgt. Welche Schritte im Einzelnen erforderlich sind, um eine entsprechende Anpassung vorzunehmen, hängt von dem verwendeten Internetbrowser und dessen Version ab; nähere Informationen hierzu erhalten Sie über die Hilfe-Funktion Ihres Browsers.
Wenn Sie den Einsatz von Flash-Cookies verhindern möchten, können Sie hierzu ein entsprechendes Add-on für den von Ihnen verwendeten Internet-Browser installieren, bspw. „Better Privacy" für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy).


3. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit einer Registrierung im GRS-Onlineportal
Sofern Sie sich als Batteriehersteller für die Teilnahme am Gemeinsamen Rücknahmesystem anmelden möchten, ist hierfür eine Registrierung über ein GRS-Onlineportal erforderlich („Start“ -„Neue GRS-Mitgliedschaft beantragen“).

Art und Zwecke der Datenverarbeitung:
Über das Registrierungsformular werden in mehreren Schritten verschiedene Daten abgefragt. Alle im Formular mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder beinhalten Pflichtangaben, die zum Abschluss der Registrierung erforderlich sind; alle übrigen Angaben erfolgen freiwillig.
Zunächst werden folgende Stammdaten des Unternehmens abgefragt, das registriert werden soll:
- Name
- Straße und Hausnummer
- PLZ und Ort
- Land
Im nächsten Schritt werden folgende Vertragsdaten abgefragt:
- Gewünschter Vertragsbeginn
- Abrechnungsart (monatlich oder jährlich)
- UBA-Melderegisternummer (sofern vorhanden)
- Bankverbindung (IBAN und SWIFT)
Diese Stamm- und Vertragsdaten sind erforderlich, damit wir Ihre Registrierung vornehmen und Ihre Mitgliedschaft im Gemeinsamen Rücknahmesystem durchführen können.

Schließlich werden folgende Angaben zum Ansprechpartner des zu registrierenden Unternehmens abgefragt:
- Vor- und Nachname
- Funktion (Vertragsangelegenheiten / Meldungen / Zahlungsverkehr)
- E-Mail-Adresse
- Telefonnummer
- Bevorzugte Sprache für Kommunikation (deutsch oder englisch)
Diese Angaben sind erforderlich, um die zur Vertragsdurchführung notwendige Kommunikation vornehmen zu können.
Nach dem Absenden einer Registrierung wird diese durch uns geprüft und bestätigt. Sie erhalten sodann per E-Mail ein vorläufiges Passwort für den Login im GRS-Onlineportal als Bestandskunde (s. hierzu nachfolgende Ziffer 4.) zugesendet, welches Sie durch ein frei wählbares eigenes Passwort ersetzen können. Sofern eine Registrierung abgelehnt wird, werden die uns in diesem Zusammenhang übermittelten Daten gelöscht.
Im Zeitpunkt des Absendens einer Anfrage werden zudem die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Nutzung des Registrierungsformulars gespeichert. Dies dient dazu, einen Missbrauch unserer Dienste oder der angegebenen Daten zu verhindern und die Registrierung zu Nachweiszwecken zu protokollieren.
Die uns über das Registrierungsformular anvertrauten Daten werden wir ausschließlich zur Vornahme der Registrierung und zur Durchführung der Mitgliedschaft bzw. des dadurch begründeten Vertragsverhältnisses nutzen. Wir werden diese Daten weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte weitergeben.

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO. Die Verarbeitung der Daten ist erforderlich, um vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, nämlich um eine Registrierung als Teilnehmer des Gemeinsamen Rücknahmesystems vorzunehmen und den Abschluss des Nutzervertrages mit uns zu ermöglichen, und um diesen Vertrag zu erfüllen, insbesondere die dafür erforderliche Kommunikation vornehmen zu können.
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist zudem Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unseren Nutzern eine komfortable Registrierung zu ermöglichen und die zur Anbahnung und Durchführung bzw. Erfüllung eines Nutzervertrages erforderlichen Daten zu verarbeiten. Dies gilt insbesondere auch für die abgefragten Angaben zum Ansprechpartner, da für die Anbahnung und Durchführung des Nutzervertrages entsprechende Kommunikationsmöglichkeiten bestehen müssen.
Rechtsgrundlage für die Speicherung der IP-Adresse sowie des Datums und der Uhrzeit der Registrierung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO. Die Datenverarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an einem störungsfreien Einsatz unserer Dienste und im Falle eines Missbrauchs ggf. auch zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. Im Falle der missbräuchlichen Eingabe fremder Daten kann diese Datenverarbeitung zudem auch zur Wahrung der berechtigten Interessen eines Dritten, nämlich des Inhabers der eingegebenen Daten, erforderlich sein.

Speicherdauer:
Eine Speicherung dieser Daten erfolgt solange, wie dies zur Erfüllung des betreffenden Vertrages erforderlich ist. Darüber hinaus kann eine längere Speicherung aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen notwendig sein, insbesondere aufgrund von handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO), die eine Speicherung von bis zu zehn Jahren vorsehen. Darüber hinaus kann eine längere Speicherung der Daten erfolgen, sofern dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Login im GRS-Onlineportal als Bestandskunde
und Antrag auf Zugang zu bestehendem Vertrag

Art und Zwecke der Datenverarbeitung:
Sofern Sie sich als Bestandskunde im GRS-Onlineportal einloggen möchten, wird hierzu Ihr Nutzername und Ihr Passwort abgefragt. Der Nutzername entspricht der von Ihnen bei der Registrierung angegebenen E-Mail-Adresse (vgl. hierzu vorstehende Ziffer 3.).

Weiterhin können Sie einen Zugang zu einem beim Gemeinsamen Rücknahmesystem bereits bestehenden Vertrag beantragen („Start“ - „Zugang zu bestehendem Vertrag beantragen“). Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, den bei der Registrierung benannten Ansprechpartner (vgl. hierzu vorstehende Ziffer 3.) zu ändern oder einen weiteren Ansprechpartner hinzuzufügen. Über das hierfür vorgesehene Formular werden folgende Daten abgefragt:
- Vorname
- Nachname
- E-Mail-Adresse
- Vertragsnummer
- Debitorennummer
Die Angabe von Vertragsnummer und Debitorennummer ist zur Verifizierung des betreffenden Nutzers bzw. Nutzervertrages erforderlich; Name und E-Mail-Adresse des neuen Ansprechpartners sind erforderlich, um eine Kommunikation mit diesem Ansprechpartner zur Erfüllung des Nutzervertrages zu ermöglichen. Als zusätzliche freiwillige Angabe kann zudem eine Telefonnummer des neuen Ansprechpartners angegeben werden.
Sie erhalten sodann an die angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungs-Link. Sobald Sie über einen Klick auf diesen Link Ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben, wird unser Vertrags-Administrator über Ihre Anfrage informiert. Sobald Ihre Anfrage bestätigt wurde und der Zugang des neuen Ansprechpartners zum Vertrag aktiviert ist, erhalten Sie hierüber eine weitere Nachricht an die angegebene E-Mail-Adresse.
Die letzte Aktivität eines jeden Benutzers wird in der Benutzerdatenbank des Batterieregisters gespeichert.

Im Zeitpunkt des Absendens einer Anfrage werden zudem die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Nutzung des Anmeldeformulars gespeichert. Dies dient dazu, einen Missbrauch unserer Dienste oder der angegebenen Daten zu verhindern und die Kontaktaufnahme zu Nachweiszwecken zu protokollieren.
Die uns über das Anmeldeformular anvertrauten Daten werden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage (Login im GRS-Onlineportal oder Anfrage auf Zugang zu bestehendem Vertrag) nutzen. Wir werden diese Daten weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte weitergeben.

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO. Die Verarbeitung der Daten ist erforderlich, um unsere vertraglichen Pflichten zur Geheimhaltung Ihrer (Vertrags-)Daten und zur Rücksicht auf Ihre Rechte, Rechtsgüter und Interessen als unser Vertragspartner zu wahren. Hierzu ist es erforderlich, dass ein Login zum GRS-Onlineportal und Ihren dort hinterlegten Daten und Dokumenten nur nach Abfrage der betreffenden Zugangsdaten ermöglicht wird, damit wir die entsprechende Berechtigung überprüfen können.
Ebenso kann ein Zugang eines neuen oder weiteren Ansprechpartners zu einem bestehenden Vertrag nur nach Abfrage der genannten Kontakt- und Vertragsdaten erfolgen, um auch insoweit die entsprechende Berechtigung zu überprüfen; zudem ist insoweit die Angabe einer E-Mail-Adresse sowie eine Überprüfung über eine Bestätigungsnachricht erforderlich, um Sie über die Bearbeitung Ihres Antrages informieren zu können und auch insoweit sicherzustellen, dass die entsprechenden Informationen nur an berechtigte Personen gelangen.
Aus den vorgenannten Gründen besteht für uns zudem ein berechtigtes Interesse an der genannten Datenverarbeitung, so dass Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung auch Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO ist.
Rechtsgrundlage für die Speicherung der IP-Adresse sowie des Datums und der Uhrzeit der Registrierung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO. Die Datenverarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an einem störungsfreien Einsatz unserer Dienste und im Falle eines Missbrauchs ggf. auch zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. Im Falle der missbräuchlichen Eingabe fremder Daten kann diese Datenverarbeitung zudem auch zur Wahrung der berechtigten Interessen eines Dritten, nämlich des Inhabers der eingegebenen Daten, erforderlich sein.

Speicherdauer:
Eine Speicherung dieser Daten erfolgt solange, wie dies zur Erfüllung des betreffenden Vertrages bzw. der betreffenden Anfrage erforderlich ist. Darüber hinaus kann eine längere Speicherung aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen notwendig sein, insbesondere aufgrund von handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO), die eine Speicherung von bis zu zehn Jahren vorsehen. Darüber hinaus kann eine längere Speicherung der Daten erfolgen, sofern dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


5. Obliegenheit oder Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten,
Erforderlichkeit der Bereitstellung für einen Vertragsabschluss,
mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung


Soweit Sie das bereitgestellte Registrierungsformular nutzen möchten (s. Ziffer 3.), müssen Sie uns die dort als erforderliche Angaben benannten Daten zur Verfügung stellen, die zur Bearbeitung der Anfrage selbst erforderlich sind. Ohne die Bereitstellung der hierfür erforderlichen Daten können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten und keine Registrierung durchführen.
Soweit Sie das bereitgestellte Formular für einen Login bzw. einen Antrag auf Zugang zu einem bestehenden Vertrag nutzen möchten (Ziffer 4.), müssen Sie uns die dort als erforderliche Angaben benannten Daten zur Verfügung stellen, die zur Bearbeitung der Anfrage selbst und zur Wahrung unserer vertraglichen Pflichten sowie Ihrer Interessen an der Vertraulichkeit Ihrer Daten und Dokumente im GRS-Onlineportal erforderlich sind. Ohne die Bereitstellung der hierfür erforderlichen Daten können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten und keinen Login bzw. keinen Zugang zu einem bestehenden Vertrag ermöglichen.

6. Datenübermittlungen bzw. Empfänger von Daten
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet ausschließlich zu den im Folgenden aufgeführten Zwecken statt.
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter,
- wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO erteilt haben oder
- wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse daran haben, dass keine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt, oder
- soweit für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c) DS-GVO besteht, oder
- wenn dies gesetzlich zulässig ist und die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist.
Eine solche Datenweitergabe kommt insbesondere in Betracht, wenn wir uns zur Erfüllung unserer Pflichten aus einem Nutzervertrag bestimmter Dienstleister bedienen, bspw. im Bereich der Logistik, und diese zur Bereitstellung ihrer Dienstleistungen die Kontaktdaten des Ansprechpartners des Nutzers benötigen.


7. Datensicherheit
Wir sind bemüht, die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Um den Verlust, den Missbrauch und die Veränderung personenbezogener Daten zu verhindern, haben wir entsprechende physikalische, elektronische und verwaltungstechnische Verfahren eingerichtet und passen diese dem aktuellen Stand der Technik entsprechend an. Dies schließt eine Schulung des Personals, das Zugang zu den personenbezogenen Daten hat, mit ein.

8. Kein Einsatz automatisierter Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
Wir setzen weder ein sog. Profiling noch sonstige Entscheidungsfindungen ein, die ausschließlich auf einer automatisierten Datenverarbeitung beruhen und Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfalten oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen.

9. Ihre Rechte als betroffene Person
Sie haben bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die folgenden Rechte:

- Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

- Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung von Daten zu Ihrer Person zu verlangen, die bei uns unrichtig gespeichert sind, oder deren Vervollständigung zu verlangen, soweit sie bei uns unvollständig gespeichert sind.

- Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, soweit die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber die Löschung der Daten ablehnen, soweit wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder soweit Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

- Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf jederzeitigen Widerruf einer erteilten Einwilligung
(Art. 7 Abs. 3 i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a) bzw. Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DS-GVO)
Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, sofern diese nicht auf eine andere Rechtsgrundlage gestützt werden kann.

- Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG 2018)
Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Zudem haben Sie ein

Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)
Wenn wir Daten zu Ihrer Person aufgrund berechtigter Interessen verarbeiten, können Sie dem aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Außerdem können Sie einer Datenverarbeitung widersprechen, wenn wir diese zu Zwecken der Direktwerbung vornehmen.


Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie sich auch über alle weiteren Kontaktdaten gemäß Ziffer 1.1 an uns wenden.